Tauchen in Phuket

Phuket gehört zu den beliebtesten Urlaubsinseln in Südost-Asien und das nicht nur aufgrund seiner guten Infrastruktur und seiner schönen Strände. Auch unter Wasser hat Phuket einiges zu bieten und fasziniert Taucher mit seinen Saumriffen, beeindruckenden Granitwänden, Felsformationen, Wracks und Höhlen.

Blühende Korallengärten schaffen atemberaubende Unterwasserlandschaften und das artenreiche Ökosysteme beherbergt eine enorme Vielfalt an Unterwasserlebewesen.e.

Geisterpfeifenfische

Begegnungen mit Schwarzspitz- und Leopardenhaie (eigentlich ja Zebrahaie), grosse Barakuda- und Thunfisch-Schwärme sind an der Tagesordnung. Näher am Riff findet man kleinere Artgenossen wie zum Beispiel Seepferdchen, Geisterpfeifenfische und Harlekin-Garnelen und ganz Nahe, im winzigen Makro-Lebensraum, viele Schnecken und Krebse. Der Indische Ozean ist das artenreichste Meer der Welt und Phuket ein wunderschönes Spiegelbild davon..

Barracuda School vor der Küste von Phuket

Das Tauchen in Phuket findet überwiegend vom Tauchboot aus statt, die Mehrzahl der Tauchplätze in Phuket liegen zwischen 15 und 25 Seemeilen entfernt und sind so mit dem Boot auch bequem in Tagestouren zu erreichen.


Die Ausfahrten starten von dem im Süden gelegenen Hafen in Ao Chalong. Racha Yai, Racha Noi, Koh Doc Mai, Koh Mai Thon, Shark Point, Anemone Reef, das King Cruiser Wrack und die Phi Phi Inseln sind die bekanntesten Plätze rund um Phuket und begeistern seit Jahrzehnten Taucher aus der ganzen Welt.

Tauchen in Phuket ist das ganze Jahr möglich, wobei die beste Zeit zwischen November und April liegt. Die Wassertemperaturen sind selten unter 27 ° C, die Sichtweite reichen von 15-30 m.
DDie Strömungen sind das ganze Jahr über mild, so dass die Plätze für alle Tauchniveaus gleichermassen geeignet sind.

Tauchen in Phuket – ein Paradies für Taucher und Nichttaucher.

Interested in diving with us here in Thailand? Get in touch!

Kontakt