Thailand – Taucht ein in jahrhundert alte Kultur!

Als Taucher wählst du natürlich deine Reiseziele nach Tauchspots aus. Man muss schliesslich Prioritäten setzen! Und wer versteht euch besser als wir 🙂

 

Thailand ist aber nicht nur wegen seiner wunderschönen Tauchplätze wie den Similan Island, Phi Phi Island und Phuket eine Reise wert. Wir nehmen euch mit auf unsere imaginäre Reise im Norden Thailands und befinden uns in Chiang Mai.

 

Chiang Mai

 

Chiang Mai ist nicht nur die grösste Stadt des thailändischen Nordens, sondern gehört gleichzeitig auch zu den wichtigsten kulturellen, wirtschaftlichen und infrastrukturellen Zentren der Nation. Vor etwas mehr als 700 Jahren wurde die Stadt von König Mengrai als Hauptstadt seines Königreichs Lan Na errichtet. Auch wenn die Stadt im Laufe der Jahrhunderte mehr als einmal belagert, erobert und sogar einmal komplett verlassen wurde, wird sie in bestimmter Hinsicht als autonom betrachtet. Auch wenn die Stadt selbstredend immer Teil der großen thailändischen Nation gewesen ist, genießt sie doch einen gewissen Sonderstatus. Die Stadt am Fluss Ping bietet einen unglaublich malerischen und beschaulichen Eindruck. Wie die Unterwasserlandschaften im Süden des Landes, gehören die umliegenden Landschaften Chiang Mai’s zu den beeindruckensten Thailands. Knallig grüne Wiesen, verwinkelte Flusslandschaften und die reflektierenden Oberflächen der unter Wasser gesetzten Reisfelder geben im Zusammenspiel ein besonders imposantes Bild ab, welches man so an vielleicht keinem anderen Ort der Welt bestaunen kann.

 

Chiang Mai Landscape

 

Chiang Mai Lights

 

Samt Tauchgepäck wandern wir Richtung Süden und machen 440 Kilometer vor Bangkok halt. Von hier aus ist es noch eine weite Reise, um in Khao Lak oder Phuket abzutauchen, aber es lohnt sich in Sukhotai etwas länger zu verweilen.

 

Sukhotai 2

 

Hier wandelt ihr nicht nur auf den Spuren der Thai, sondern auch der Khmer – eine Abenteuerreise in die exotische Vergangenheit! Sehr gut an einem Schönwettertag zu Fuß oder per Mietfahrrad (gibt es vor Ort in New Sukhothai) erkundbar, bietet sich euch das beeindruckende Überbleibsel einer Dynastie der frühesten Thaikönige.

 

Sukothai Monk

 

Sukhothai 1

 

Kurz vor Bangkok liegt Ayutthaya, die alte Hauptstadt des damaligen Königreichs Siam. Die beeindruckende Stadt Ayuttaya ist fast vollständig von Wasser umgeben. Der Fluss Chao Phraya umgibt die Stadt im Westen und Süden, im Osten wird sie vom Pa Sak umgrenzt und im Norden sind es kleine Abkömmlinge des Flusses Lop Buri. Das Gebiet, in welchem Ayutthaya liegt, ist ein Flussbett und wird deshalb heutzutage vor allem für die Anpflanzung von Reis und für die Zucht von Shrimps genutzt. Doch in den vergangenen Zeiten waren die Flüsse der perfekte Schutz vor feindlichen Völkern, denn durch die so entstandene „Insellage“ und die leicht überflutbaren Felder waren Belagerungen so gut wie ausgeschlossen. Ende des 18. Jahrhunderts wurde Ayutthaya fast vollständig zerstört, dennoch erwarten euch hier aussergewöhnliche Stätten und Denkmäler.

 

Ayutthaya 2

 

Ayutthaya 3

 

 

 

Ayutthaya 4

 

Wir nähern uns dem Wasser und begeben uns nach Phang Nga, unmittelbar nördlich von Phuket. Dennoch bleibt die Tauchausrüstung vorerst in der Tasche 🙂 Die bedeutendsten Attraktionen der Provinz hängen mit den außergewöhnlichen geologischen Formationen der Gegend zusammen. Diese haben eine Unzahl von Inseln, Höhlen und bizarren Felsformationen hervorgebracht, von denen die spektakulärsten in den Marine-Nationalparks Phang-Nga Bay, Similan Islands und Surin Islands zu bewundern sind. Im Landesinneren sind die Höhlen, Wasserfälle, Tempel und die archäologische Stätten von Ban Thung Tuek sehenswert.

 

Phang Nga 1

 

Einmal im Süden angekommen gibt es für Taucher keinen halt mehr. Ob Similan Islands, Phi Phi Island, Tauchplätze um Phuket oder Pak Meng, hier ist für jedes Taucherherz etwas dabei.

 

Phuket 1

 

Besucht Thailand, besucht unsund geniesst 100 % Thailand!

Interested in diving with us here in Thailand? Get in touch!

Kontakt