FacebookTwitterGoogle+Pinterest
  • en
  • de

Der Pak Meng Beach (oder Hat Pak Meng) ist ein gemütlicher, touristenfreundlicher Ort, der vor allem an den Wochenenden von Thais besucht wird. Wenn Du erleben möchtest, wie Thailand noch vor 20 Jahren war, dann bist Du am Ziel angelangt.

Der Hat Chao Mai Nationalpark beheimatet eine Vielfalt seltener Vögel, Meeresschildkröten und ist zudem eine der letzten Zufluchtsstätten weltweit für Dugongs, die Sie beim Tauchen in Pak Meng bestaunen können.

 

Von Pak Meng aus sind die nahe gelegenen Inseln Koh Mook und Koh Kradan, auf denen es eine Auswahl an Unterkunftsmöglichkeiten gibt, leicht zu erreichen. Die Inseln sind mit dichtem Regenwald und Gummibäumen bewachsen – abgerundet wird der erholsame Urlaub am Meer durch atemberaubende weiße Sandstrände.

 

Auch Trang, eine Stadt in der Nähe, ist einen Besuch wert. Entdecke die lokalen Märkte und Einkaufszentren und lege eine Pause bei den berühmten Trang Coffee Shops ein. Genieße einheimische Spezialitäten wie Kaffee, Kuchen und leckeren Schweinebraten. Am Abend geht es weiter zum Nachtmarkt, von dem einige erzählen, er sei der beste im Süden Thailands.

 

Tauchgebiete in Pak Meng

Ko Ha besteht aus fünf kleinen Inseln, die eine große Auswahl an einzigartigen Tauchplätzen zu bieten haben. Hierzu zählen beispielsweise „The Chimney“, „Twin-Kathedrale“ oder die „Ko Ha Lagune“. Jeder Tauchspot garantiert ein einmaliges Taucherlebnis und überzeugt durch beeindruckende Unterwasserlandschaften mit korallenbedeckten Felsen, Höhlen und spektakulären Swim-throughs.

 

Ko Rok Nok und Koh Rok Nai sind mit ihren unberührten Hartkorallen ein Augenschmauß. Die Tauchplätze Ko Mook, Ko Wean, Ko Kradan und Hin Nok bieten eine bunte Vielfalt an Meereslebewesen an, einschließlich Langschnauzen-Seepferdchen und unzählige Sorten von exotischen Nacktschnecken und Garnelen.

 

Hin Daeng und Hin Muang sind zwei Unterwasserfelsen, die nur wenige hundert Meter voneinander entfernt liegen und mit wunderschönen Weichkorallen, Anemonen und Gorgonien überzogen sind. Dies gilt als einer der besten Tauchplätze weltweit, kein Wunder bei den riesigen Fischschwärmen, welche beide Felsspitzen umkreisen. Diese Fischschwärme ziehen oft Meeresgiganten an, wie zum Beispiel Riesen-Barrakudas, Makrelen und Thunfische. Begegnungen mit Mantas und Walhaien sind nicht selten und machen den Tauchgang zu einem unvergesslichen Erlebnis. Wer sich in größere Tiefen wagt wird vielleicht sogar mit riesigen Rochen, Leopardenhaien und Grauen Riffhaien belohnt.